Download e-book for iPad: Angewandte Statistische Thermodynamik by Klaus Lucas

By Klaus Lucas

ISBN-10: 3662057514

ISBN-13: 9783662057513

ISBN-10: 3662057522

ISBN-13: 9783662057520

Die thermodynamischen Eigenschaften fluider Systeme sind von interdisziplina rem Interesse. Entsprechend wendet sich dieses Buch an einen interdisziplinaren Leserkreis, zu dem neben Ingenieuren auch Chemiker, Physiker und anwendungs orientierte Mathematiker gehoren mogen, soweit sie uber das Grundsatzliche hinaus an praktischen thermodynamischen Rechnungen interessiert sind. Die Klassische Thermodynamik stellt ein allgemeines Netzwerk von Bezie hungen bereit, das die thermodynamischen Gleichgewichtszustande beschreibt. Sie gibt jedoch keine Hinweise auf explizite Gleichungen fur die thermodynami schen Funktionen, z. B. die thermische Zustandsgleichung oder die Abhangigkeit der Aktivitatskoeffizienten in einer fluiden Mischung von Zusammensetzuung, Temperatur und Druck. Diese notwendigen zusatzlichen Informationen sind sy stemspezifisch und mussen daher grundsatzlich aus Messungen an dem betrachte ten process gewonnen werden. Da in der Regel nur einige wenige Daten zur Verfugung stehen bzw. aufgenommen werden konnen, kommt es darauf an, von diesen wenigen Daten den bestmoglichen Gebrauch zu machen, d. h. sie gegebe nenfalls weit uber den durch Messungen abgedeckten Bereich hinaus zu extrapo lieren. Zu diesem Zweck benotigt guy systemspezifische Gleichungen, additionally solche die dem betrachteten process in seinem molekularen Aufbau weitgehend physika lisch angepasst sind. Die Entwicklung solcher Gleichungen fur die thermodynami schen Funktionen auf der Grundlage von Molekulmodellen ist Aufgabe der Angewandten Statistischen Thermodynamik. Dieses Buch enthalt eine integrierte Darstellung der Theorie und Anwendung der Statistischen Thermodynamik

Show description

Read Online or Download Angewandte Statistische Thermodynamik PDF

Best german_13 books

Additional resources for Angewandte Statistische Thermodynamik

Example text

Praktisch verwendet man zwei quadratische Mischungsregeln für beide Konstanten, mit einer arithmetischen Kombinationsregel für den Volumenparameter und einer geometrischen Kombinationsregel für den Energieparameter. Bei Einführung von Aktivitätskoeffizienten und Exzeßgrößen kann man in erster Näherung eine ideale Lösung postulieren oder eine empirische Mischungstheorie, z. B. 2. •. 7. Verdampfungsgleichgewicht des Systems C 2 H 6 - C0 stoffen). 8. Exzeßenthalpie des Systems C 2 H 6 - C0 2 (Vorausberechnung au s Reinstoffen) .

Postulat, daß die Gesamtheit der Werte E n , die man im Experiment bei der Messung der Gesamtenergie eines Systems erhält, durch das Spektrum von Eigenwerten des Hamilton-Operators für dieses System gegeben ist. Energieeigenwerte En molekularer Systeme werden wir in der Statistischen Thermodynamik oft benötigen. Die Schrödinger-Gleichung ist daher das für unsere Anwendungen wichtigste Resultat der Quantenmechanik. Aus der Natur des Hamilton-Operators folgt, daß sich die Ermittlung von Energieeigenwerten E n molekularer Systeme auf die Lösung einer partiellen Differentialgleichung 2.

In der Quantenmechanik wird einer Ortskoordinate, z. B. x, der Operator der Multiplikation zugeordnet. 8) wobei die Tilde hier und im folgenden stets einen Operator kennzeichnet. Das Analoge gilt für die nur von Ortskoordinaten abhängige potentielle Energie, d. h. 10) mit analogen Ausdrücken für die anderen kartesischen Komponenten. 11) mit Der Hamilton-Operator ist hermitisch. Seine Eigenfunktionen und Eigenwerte haben daher eine Reihe wichtiger Eigenschaften, vgl. 2. 1 Man zeige, daß der Hamilton-Operator hermitisch ist.

Download PDF sample

Angewandte Statistische Thermodynamik by Klaus Lucas


by John
4.3

Rated 4.45 of 5 – based on 10 votes