Download e-book for kindle: Aristoteles. Nikomachische Ethik by Otfried Höffe (ed.)

By Otfried Höffe (ed.)

ISBN-10: 3050049251

ISBN-13: 9783050049250

Show description

Read or Download Aristoteles. Nikomachische Ethik PDF

Similar german_15 books

Andreas Müller's Symbole als Instrumente der Markenführung: Eine PDF

Symbole sind elementare Bestandteile der Markenführung. Sie dienen dem Aufbau eines gemeinsamen Selbstverständnisses der internen Zielgruppen einer Marke sowie der Vermittlung des Nutzenversprechens und der Persönlichkeit der Marke an externe Zielgruppen. Andreas Müller analysiert das administration von klassischen Marken und Städtemarken als symbolvermittelte Prozesse.

222 Keywords Logistik: Grundwissen für Fach- und by Springer Fachmedien Wiesbaden PDF

Von der Ausflaggung über move Docking und simply in Time bis zum Zentrallagerkonzept: Die Logistiksprache zeichnet sich durch unzählige Fachtermini und Anglizismen aus. Einen ersten schnellen Überblick verschafft das vorliegende Nachschlagewerk. Anhand von 222 übersichtlichen Schlüsselbegriffen werden die Grundkonzepte und -theorien der Logistik erläutert.

Read e-book online Grüner Materialismus: Eine Überprüfung der Vereinbarkeit von PDF

Pia Furchheim untersucht, ob und unter welchen Bedingungen grüner Konsum und Materialismus vereinbar sind. Neben einer Aufarbeitung des aktuellen Forschungsstandes zum Materialismus erfolgt eine theoretische Diskussion der Eigenschaften typischer materialistischer Besitztümer und deren Übertragbarkeit auf den Bereich des grünen Konsums.

Download e-book for iPad: Otto Sterns Veröffentlichungen - Band 5: Veröffentlichungen by Horst Schmidt-Böcking, Karin Reich, Alan Templeton, Wolfgang

In diesem fünfbändigen Werk finden sich alle Veröffentlichungen des bedeutenden Physikers und Nobelpreisträgers Otto Stern. Mit seinen genialen Experimentierverfahren conflict Otto Stern einer der Entdecker des Stern-Gerlach-Experiments und leistete somit einen Meilenstein für die Entwicklung der modernen Quantenphysik.

Additional info for Aristoteles. Nikomachische Ethik

Sample text

Angesichts der erwähnten Unsicherheiten und Zweifel kann sie jedoch die Praxis über sich aufklären und ihr durch Aufklärung jene Klarheit schaffen, die das Bild des Bogenschützen meint: Der klare Blick erleichtert das Treffen. Die moralische Verbesserung, die dabei stattfindet, ist kaum in dem anspruchsvollen Sinn zu verstehen “to make the best of the best” (Broadie 1991, 23), wohl aber in dieser Weise: Wer über ein vorgängiges Gutsein verfügt und dann mittels philosophischer Analyse die Elemente und Prinzipien guten Handelns erkennt, der weiß zwar um die Bedeutung, die den sozialen und politischen Institutionen für das gute Handeln zukommt.

The word eudaimonia has a force not at all like “happiness,” “comfort,” or “pleasure,” but more like “the best possible life” (where “best” has not a narrowly moral sense). This is why there can be plenty of disagreement as to what form of life is eudaimonia, but no disagreement that eudaimonia is what we all want. Kenny points out that someone might renounce happiness because the only possible way to achieve his own happiness would involve doing wrong. He writes: “In such a case, we might say, the agent must have the long-term goal of acting virtuously: but this would be a goal in a different way from happiness, a goal identified with a certain kind of action, and not a goal to be secured by action” (101).

The first question is raised very explicitly by Aristotle himself at the beginning of Book 6, where he recalls that moral virtue (or excellence of character) was defined as a mean determined by the rule or standard that the wise man would employ, and now says that this statement though true was not clear: we need also to discover what is the right rule and what is the standard that fixes it. Unfortunately he does not subsequently take up this question in any direct way. The difficulty about the second question is not that he fails to discuss it – it is after all the center of his target – or that he fails to answer it, but that he seems to give two answers.

Download PDF sample

Aristoteles. Nikomachische Ethik by Otfried Höffe (ed.)


by Anthony
4.0

Rated 4.90 of 5 – based on 8 votes